Kontraindikationen für Hypnose

Zu den Kontraindikationen  zählen:

  • Kürzlicher Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Akute Thrombosen
  • Schwere Erkrankungen des zentralen Nervensystems wie z.B. ALS, Parkinson, Multiple Sklerose (fortgeschrittenes Stadium)
  • Depressionen (je nach Schweregrad)
  • Einnahme von Psychopharmaka
  • Substanzabhänigkeit  (Alkohol, Drogen, Medikamente -Ausnahme Raucher)
  • Schwere Herz-/Kreislauferkrankungen
  • Epilepsie
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Schwangerschaft (nur mit ärztlicher Zustimmung)
  • Kinder unter 12 Jahren
  • Starke Erschöpfung/Müdigkeit

Bei Unsicherheiten wende dich gerne jederzeit an mich und bespreche dich mit deinem Arzt , Heilpraktiker oder Therapeuten.

Bitte beachte folgendes:

 

Ich bin Gesundheitsberaterin und Hypnose Coach.

Ich bin weder Ärztin oder Heilpraktikerin, ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Therapien. 

Alle angebotenen Methoden sind noch nicht wissenschaftlich anerkannt (bis auf Hypnose), sie stammen aus Erfahrungen.

Mit den Methoden sollen die Selbstregulationskräfte aktiviert werden und keinesfalls

die Behandlung oder Diagnosestellung eines Arztes oder Heilpraktikers ersetzen oder unterbrechen.